Drehbuchpreis Schleswig-Holstein: Bekannte Stimmen lesen für den Publikumspreis

Am Anfang eines guten Filmes steht ein gutes Drehbuch – deshalb fördert Filmkultur Schleswig-Holstein e.V. mit dem „Drehbuchpreis Schleswig-Holstein“ Kurzfilmstoffe aus dem Land. Jetzt stehen die sechs Sprecher*innen, Schauspieler*innen und Musiker*innen fest, die bei der Preisverleihung am 02. Dezember dafür sorgen werden, dass die Geschichten hinter den Filmen für einen Abend im Mittelpunkt stehen. Sie tragen in einer szenischen Lesung alle nominierten Drehbücher vor, ehe die Autorinnen und Autoren ihre Stoffe im entspannten Gespräch kurz vorstellen.

Die Lesenden:

Björn Beton (Musiker, Fettes Brot)

Makko Gebbert (Schauspieler, Schauspielhaus Kiel)

Liza Ohm (Synchronsprecherin, u.a. TKKG Junior & Paw Patrol, Singer-Songwriterin Liza&Kay)

Sarah Vogel (Sprecherin, ehemalige Moderatorin der delta radio Morningshow)

Samuel Bereuther (Filmemacher, Schauspieler)

Ritta Hegnet Kristensen (Schauspielerin)


Auch für die Fach-Jury, die über die Vergabe des Drehbuchpreises Schleswig-Holsteins entscheidet, konnten hochkarätige Namen gewonnen werden. Drehbuchautorin Ruth Toma sowie Regisseurin Rosa Hannah Ziegler sind beide bereits u.a. mit dem Adolf-Grimme-Preis für ihre Arbeit ausgezeichnet worden. Bernd-Günther Nahm, ehemaliger Leiter der Filmwerkstatt Kiel der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, hat sich über Jahrzehnte für die Filmcommunity in Schleswig-Holstein verdient gemacht und unzählige Filmprojekte begleitet.

Der Drehbuchpreis Schleswig-Holstein ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert und wird ergänzt durch Workshops und Sponsorings, um die Realisierung des prämierten Drehbuchs zu unterstützen. Zusätzlich stimmen die Zuschauer am Abend der Preisverleihung über einen Publikumspreis ab.

Noch bis 15.11.2018 können Autorinnen und Autoren aus Schleswig-Holstein ein Drehbuch für einen szenischen Kurzfilm vom max. 15 Minuten Länge einreichen.

Weitere Informationen, Regularien und Bildmaterial finden Sie unter www.fimkultur.sh/dpsh.

Karten und Vorstellungen ab dem 19.11.2018 unter https://www.studio-filmtheater.de

Schreibe einen Kommentar