Crowdfunding: PentaQuad – Die Webserie

Mit einer viertelstündigen Pilotfolge startet die Scifi-Webserie „PentaQuad – Und die Galaxie macht Higgs” in ihr Serienleben. Ihr könnt ab sofort die Studioproduktion, für die die Comedytruppe „The Flying Discman” eine aufwendige Raumschiffkulisse gebauten hat, auf Startnext unterstützen.

 

Staubsauger und LEDs

Im Herbst soll die gesamte erste Staffel von PentaQuad realisiert werden. Bis dahin heißt es für die Flying Discman bauen bauen bauen, denn eines der wichtigsten Merkmale der Serie sind die aus Alltagsgegenständen hergestellten Requisiten und Kulissen. „Im Moment stapeln sich bei mir im Wohnzimmer alte Staubsauger, aus denen wir futuristische Astronautenrucksäcke und Analysegeräte bauen wollen”, erklärt Jessica Dahlke, die zusammen mit Nico Andresen Set und Kostüme entworfen hat, „außerdem suchen wir nach Möglichkeiten, unsere Armaturen und Kontrollen mit LEDs zum leuchten zu bringen. Da unser Budget zu Anfang relativ knapp war und das meiste Geld in den Bau des Sets geflossen ist, musste wir für die erste Folge auf solche Details verzichten.” Das soll sich jetzt ändern.

 

Unterstützer gesucht

Mit der Zusage einer Weiterförderung durch die Filmwerkstatt Kiel – Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein – ist bereits ein Teil der Finanzierung gesichert. Das reicht jedoch nicht aus, um alle laufenden Kosten wie Miete für die Halle, Leihgebühren für Equipment und Materialkosten zu decken. Fans haben daher die Möglichkeit, die Webserie durch eine kleine oder größere Spende auf Startnext zu unterstützen.

 

Hier gehts zur Pilotfolge und der Crowdfunding-Kampagne:
https://www.startnext.com/pentaquad

Schreibe einen Kommentar