Preisträger des DBA Kurzfilmfestivals

Am 9. November fand im Luna Club Kiel das inzwischen traditionell gewordene DBA (Der bewegte Abend) Kurzfilmfestival statt, dass von Doktoranten der Medienwissenschaften der CAU Kiel kuratiert wird. Bester Film wurde die sympatische Kurzdoku über eine Gaardener Ikone „Der schwarze Mann vom Bosperus.“ Alle Preisträger findet ihr hier.

Bester Kurzfilm 1. Platz
Der Schwarze Mann vom Bosporus – Göktug Firtina, Johannes Dancker, Natalie Beck

2. Platz
Werner Herzog’s Day at the Beach – Yorck Beese

3. Platz

Divine – Hannes Fleckstein

Publikumspreis bester Kurzfilm

Werner Herzog’s Day at the Beach – Yorck Beese

Preis für das beste Musikvideo
Green Boodah – Day and Night, Regie: Pola Rada

Preis für den besten Experimentalfilm
Born – Jessica Dahlke

Nachwuchspreis
Der 32. Tag – Navid Ganjian, Samir Mohammadi, Kamiab Karimi

Preis für den besten Trailer
Herzdiesel – André Unterschleif

Preis für die beste Musik
Avidus – Nekromant, Regie: Malin Dorn, Esteban Pérez

Preis für komplexe Lebensweisheiten
Tandem – Sven Bohde

Preis für den besten Trick
Date op de Diek – Lara Pansegrau

Preis für den saftigsten Film
Juicetice – Mike Lilienthal

Der Topf der Jury
RGG – Jörg Meyer

Preis für die besten Actionsequenz
Give me back my Holotape – Peter Ahlers

Preis für den besten Flow
Triplet – Oliver Ott, Torben Sachert

 

Eine lobende Erwähnung spricht die Jury dem Film Der Himmel auf Erden von Kuesti Fraun aus.

 

Schreibe einen Kommentar