Recap zum ersten Dithmarscher Filmemacher Stammtisch

Deiche, Schafe und plattes Land. Diese Bilder bilden sich in der Regel im Kopf, wenn man an Dithmarschen denkt. Und Kohlköpfe, natürlich. Aber an eine aktive Filmszene denkt man hier meist nicht, obwohl viele externe Filmproduktionen die schöne Landschaft sehr zu schätzen wissen. Und Fresh Torge kein Unbekannter ist. Wir machen uns also auf und fahren zum 1. Dithmarscher Filmemacherstammtisch nach Hennstedt, um uns vom Gegenteil zu überzeugen.

Bericht von Jessica Dahlke

Behäbig ist hier nichts

Der erste Dithmarscher Filmemacher Stammtisch findet im Marktreff statt, der Restaurant und Gemeindezentrum zugleich ist. Gegenüber steht die wirklich beeindruckende Hennstedter Feldsteinkirche, Baujahr 1281. Die erste Runde des Stammtischs ist noch klein. Es haben sich zwar viele angekündigt, aber wie das auch beim Kieler Filmemacher Stammtisch ist, Sommer und gutes Wetter führen selten dazu, dass die Gäste auch kommen, zumal die Sommerzeit auch Drehzeit ist. Trotzdem strotzt die erste Sitzung voller Ideen und Motivation. Mit dabei u.a. Sascha Klar, Musiker, der den Stammtisch nach Vorbild des Kieler Modells ins Leben gerufen hat und Petra Hirsch vom Verein Projekt Kino e.V. Aus Kiel bin ich mit Anna Lena Möller, Leiterin der Kieler Drehbuch Werkstatt, angereist.

Projekt Kino e.V. aus Heide

Gegründet 2010 steht der Verein Projekt Kino e.V. für eine lebendige Filmszene in Heide und hat inzwischen einige beeindruckende Filme produziert. Das kommt nicht von ungefähr. Die Brüder Michael und Miguel Pate sind selbst professionell im Filmbusiness tätig und wollten das Medium Film dahin bringen, wo es hingehört, zu den Menschen in ihre Heimatstadt. Mit Erfolg, denn einige der Jugendlichen, die dort angefangen haben, sind nun selbst im professionellen Filmbusiness tätig.

Vernetzung nicht nur für Filmemacher*innen

Wie auch in Kiel ist der Dithmarscher Filmemacher Stammtisch  für alle offen, die etwas mit dem Medium Film machen wollen. Egal ob Schauspieler*innen, Designer*innen oder – wie in Saschas Fall – für diejenigen, die eine gute Filmidee haben und jemanden suchen, der sie umsetzt. Denn genau hier kommen die Geschichten her, mitten aus dem Leben.

Der Stammtisch findet ab jetzt jeden ersten Mittwoch im Marktreff bei Timmi in Hennstedt statt. Genaue Informationen zu der Veranstaltung erhaltet ihr wie immer auf unserer Event-Seite.

 

 

Bild: bjoern / Flickr.com

Ein Gedanke zu „Recap zum ersten Dithmarscher Filmemacher Stammtisch

  1. Für mich war der erste Stammtisch ein wirklich positives Erlebnis und ich glaube, hier können wertvolle Symbiosen und ein reicher Erfahrungsaustausch entstehen. Ich bin auf jeden Fall weiterhin dabei.

Schreibe einen Kommentar