Filmisches Philosophieren: Fight Club

Termin
16.04.19
18:30 - 20:30

Veranstaltungsort
Kino in der Pumpe


Fight Club
David Fincher. USA 1999. 139 Min. OmU. Mit Edward Norton, Brad Pitt, Helena Bonham Carter.

Der namenlose Protagonist arbeitet in einem frustrierenden Job in der Reklamationsabteilung eines großen Autoherstellers. Er leidet an zermürbenden Schlafstörungen und findet allein dadurch Linderung, dass er als Simulant an Selbsthilfegruppen für unheilbar Kranke teilnimmt. Sein Leben ändert sich radikal, als er den unseriösen Seifenhändler Tyler Durden kennenlernt. Nach einer Explosion in seiner Wohnung findet der Protagonist bei Tyler Unterschlupf. Als Gegenleistung besteht dieser auf einer handfesten Prügelei. Der Protagonist ist zunächst skeptisch – doch dann entdecken sie die befreiende Wirkung dieses Gewaltakts. Nach diesem Schlüsselerlebnis gründen sie den „Fight Club“ – eine Idee, die sich bald verselbständigt: Aus der kleinen Gruppe von Männern, die sich eben gern prügelt, um sich wieder „lebendig“ oder „als richtiger Mann“ zu fühlen, wird bald eine geheime Bewegung mit terroristischen Zügen… Mit Kurzvortrag von Johannes Müller-Salo M.A. (Uni Mainz) und anschließender Diskussion zum Thema „Faszination Gewalt“.

Schreibe einen Kommentar