Beißende Fußballfans auf der Kieler Woche

Mit einem zähen aber verdienten Sieg gewann die deutsche Mannschaft am 26. Juni 2014 mit einem 0:1 das Spiel gegen die USA. Hunderte Studenten hatten sich an diesem sonnigen Sommertag in der Mensa I der CAU Kiel versammelt, um auf großer Leinwand dem Spektakel beizuwohnen. Was sie nicht wussten: Unter ihnen befand sich eine Horde Zombies, die die Zuschauer mit einem tödlichen Virus infizierten. Gott sei Dank alles nur Fiktion, denn Filmemacher Sven Heid drehte seinen neuen Zombiefilm SAILING CITY OF THE LIVING DEAD 2 – ZOMBIESCHLAND.

 

 

Insgesamt schon der fünfte Kurzfilm, in dem Heid mit seinen Zombies eine vermeintlich heile Welt zerstört. Erst im letzten Jahr drehte der Regisseur mit seiner Film- und Theatergruppe glaseisenbeton SAILING CITY OF THE LIVING DEAD 1, wo er seine Darsteller in den frühen Morgenstunden über die noch unaufgeräumte Kieler Woche schickte. Mit seinen oft unkonventionellen Trash-Streifen gehört Sven Heid zu den ausgefalleneren Filmemachern der Kieler Filmszene und produzierte bisher 18 Kurzfilme, darunter DIE BÜRGERINITIATIVE SCHREVENPARK, ZOMBIES IM BAU 2 sowie EINE JUNGFRAU FÜR GRAF DRACULA.

 

Fotos: Mirko Siebert

Schreibe einen Kommentar